QPAD QH-95 – Review zum Gaming-Headset

QPAD QH-95 – Review zum Gaming-Headset

Mit großer Freude durfte ich vor einigen Wochen das Gaming-Headset QPAD QH-95 in Empfang nehmen. An dieser Stelle sei gesagt, dass dies mein erstes Headset aus dem Hause QPAD ist und ich seit Jahren auf die Headsets von Sennheiser und Steelseries setze.

Ich selbst bin 34 Jahre alt und seit fast 20 Jahren im E-Sport unterwegs. Durch meine Aktivitäten in diesem Bereich, konnte ich, durch Sponsoren und Partner bedingt, sehr viele Headsets ausprobieren und habe über die Jahre die gesamte Entwicklung der Headsets mitgemacht.

Aktuell nutze ich noch ein Steelseries Arctis-Pro Wireless, welches natürlich preislich nicht in der Liga des QPAD QH-95 spielt, aber es muss nicht immer teuer sein. Das habe ich ebenfalls in all den Jahren gelernt!

An dieser Stelle sei auch gesagt, dass ich kein Techniker bin und euch von irgendwelchen Werten und Einstellungen etc. nicht viel erzählen kann. War für mich aber auch nie wirklich ausschlaggebend. Für mich ist wichtig, dass ein Headset gut auf dem Kopf sitzt und auch nach langem Tragen nicht drückt (was übrigens das Arctis Pro Wirelss von Steelseries definitiv tut) und wo ich einen für mich guten Sound hören kann wie z.B. Steps im Spiel.

Beim QPAD QH-95 ist dies alles gegeben und ich bin echt positiv überrascht, dass man für kleines Geld (im Vergleich zu diversen anderen Headsets auf dem Markt) ein durchaus überdurchschnittlich gutes Headset bekommt, welches für jeden Gamer mehr als ausreichend sein dürfte.

Das QH-95 sitzt perfekt auf meinem Kopf und auch nach stundenlangem Tragen habe ich keine Druckstellen oder Schmerzen am Kopf. Die Ohrmuscheln sind extrem weich! Es ist zudem sehr leicht, was ebenfalls zum guten Tragekomfort beiträgt.

Das Noice Cancelling ist TOP, Außengeräusche werden super ausgeblendet und man kann sich vollkommen auf das Spielen konzentrieren. Genau das, was man von einem Gaming-Headset erwartet. Das Mikrofon ist abnehmbar und die Sprachqualität ebenfalls völlig in Ordnung. Die Mitspieler verstehen einen sehr gut und Außengeräusche werden ebenfalls weitestgehend unterdrückt. Zudem ist es sehr flexibel, weshalb man es sich entsprechend zurecht drücken kann. Wer hier was Besseres will, muss auf richtige Mikrofone zurückgreifen, aber das sollte denke ich bekannt sein.

Ein Punkt, welcher mir ebenfalls sehr gut gefällt? Man kann das Headset quasi überall nutzen. Ob PS4/5 oder Xbox, Nintendo Switch oder Tablet – dies stellt kein Problem dar und ich selbst habe das Headset schon auf der PS4 genutzt. Was die Vielseitigkeit angeht auf jeden Fall TOP!

Die Verarbeitung ist ebenfalls gut. Auch hier habe ich nichts zu bemängeln. Dies ist bei QPAD aber schon immer der Fall gewesen – zumindest kann ich dies aus meinen Erfahrungen mit den QPAD-Tastaturen sagen.

Die mitgelieferte „Inline-Fernbedienung“ ermöglicht die Lautstärkeregelung und Mikrofonstummschaltung quasi „on the fly“ und man muss nicht das Game verlassen. Zusätzlich wird auch noch eine 7.1-USB-Soundkarte mitgeliefert. So kann am PC ein satter 7.1-Sound erzeugt werden.

Ein Kritikpunkt von mir wäre allerdings die Länge des Kabels. Viel zu kurz. Hier habe ich schon längere Kabel auf dem Markt gesehen und je nachdem wo der PC steht, kann das zu einem Problem werden.

Zusammengefasst ist das QPAD QH-95 ein wirklich solides Gaming-Headset, welches auf dem hart umkämpften Markt mit Sicherheit einen Underdog-Status besitzt, genau wie die Tastauren aus dem Hause QPADs. Dieser Status ist aber völlig unbegründet. Man erhält hier ein Headset, welches in diesem Preissegment alle Wünsche erfüllt und solide ist, was Sound im Allgemeinen, Bass, Sprache und Noise-Cancelling angeht. Es muss nicht immer 250 Euro und aufwärts sein, das habe ich definitiv wieder gelernt. Wer also ein Allroundtalent sucht, der ist hier bestens aufgehoben!

QPAD:

QPAD Deutschland

Share this post